BLOG

Was sind eigentlich Meridiane?

Meridiane, bzw. Energieitbahnen, sind in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) Kanäle, in denen die Lebensenergie (Qi) fließt.  Es gibt zwölf Hauptleitbahnen, wobei jeder Meridian  einem Funktionskreis (Organsystem) zugeordnet ist.

Auf den Meridianen liegen die Akupunkte, die bei Akupunktur mit Nadeln, bei Akupressur mit Fingerdruck behandelt werden. Verschiedene Meridiantherapien sollen den Patienten beim Gesundbleiben oder -werden helfen.

Gesundheit ist nach den Vorstellungen der TCM u. a. verbunden mit einem freien und ausreichenden Fluss des Qi in den Meridianen.

 

Und warum beklopft man sie? Oder anders gesagt, was ist Qitapping?

Man klopft (tappt) mit der Handinnenfläche entlang der Meridiane, um durch die  Stimulation den Energiefluß (Qi) wieder herzustellen bzw. anzuregen. 

acupuncture, herbs, alternative-2308489.jpg
de_DEDeutsch
Nach oben scrollen